WPC Terrassendielen für Ihre Terrasse

Terrassendielen WPC für Ihre Terrasse , aber welche Diele? Sie möchten einen neue Terrasse, können sich aber noch nicht entscheiden, welche Dielen es sein sollen? Dann möchten wir Ihnen hier helfen, die passenden Dielen für Ihre Terrasse zu finden. Je nachdem, ob Sie die Terrasse selbst verlegen möchten, oder einen Fachmann hinzuziehen, können Sie natürlich entscheiden welche Dielen verlegt werden sollen. Liegen Ihnen handwerkliche Arbeiten nicht wirklich, wäre es sinnvoll einen Fachmann zu beauftragen.

Welchen Dielen für den Terrassenbau?

WPC Terrassendielen gibt es in vielen unterschiedlichen Ausführungen. Zum Einen finden Sie Hohlkammer-Profile, zum Anderen Vollprofile. Der Unterschied dabei ist, dass die Vollprofile besser für regenreiche Regionen geeignet sind, da sie innen nicht hohl sind. In Hohlkammer-Profilen kann sich Wasser ansammeln, was die Lebensdauer der WPC Terrassendielen beeinträchtigen kann. Dennoch haben sie eine längere Lebensdauer, als Vollholzdielen. Vollprofile hingegen sind sind robuster, da sich in ihnen kein Wasser sammeln kann. Daher sind sie auch perfekt als Poolumrandung geeignet.

Auch gibt es WPC Terrassendielen in unterschiedlicher Optik und natürlich Materialzusammensetzung. Je höher bei der WPC Terrassendielen der Kunststoffanteil ist, desto robuster, strapazierfähiger und langlebiger sind sie. Allerdings haben WPC Terrassendielen mit hohem Kunststoffanteil kaum noch etwas gemeinsam mit Holzdielen und die Holzoptik bleibt dabei leider auch auf der Strecke.

Wenn auch Sie eine schöne Holzoptik auf Ihrer Terrasse haben möchten, sollten Sie daher auf die „normalen“ WPC Terrassendielen für die Terrasse setzen. Diese haben in der Regel einen Holzanteil von 60 Prozent und dementsprechend auch eine schöne Holzoptik, bei der man nur auf den zweiten Blick erkennt, dass es sich nicht um Vollholz handelt.

Die unterschiedlichen Optik der WPC Terrassendielen

WPC Terrassendielen können entweder glatt, aufgeraut oder geriffelt sein. Bei ganz glatten Dielen aus WPC erkennt man gleich, dass es kein Holz ist. Bei aufgerauten oder geriffelten WPC Terrassendielen hingegen, muss man wirklich zweimal schauen, aus welchem Material die Dielen für den Terrassenbau sind. Daher empfehlen wir, für eine Holzoptik, immer aufgeraute oder geriffelte Dielen. Diese sind schön anzusehen und kommen den Vollholzdielen sehr nahe.

Die Vorteile der WPC Terrassendielen für den Terrassenbau

Allerdings haben WPC Terrassendielen und viele weitere Vorteile. Der wichtigste Aspekt ist hierbei ganz klar, vor allem wenn Kinder im Haus sind, dass diese ganz problemlos barfuß über die Dielen laufen können, ohne sich Holzsplitter zuzuziehen. Weiterhin weisen sie kaum Risse auf, selbst nach Jahren nicht und sie verlieren kaum an Farbe. Selbstverständlich verändern auch diese Dielen, wenn sie verlegt wurden, ihre Farbe. Allerdings liegt hier die Veränderung nur bei etwa 10 Prozent.

Ein interessanter Punkt und großer Vorteile ist aber auch, dass die Dielen aus diesem Verbundstoff schimmelresistent und sogar schädlingsresistent sind. Und sollte sich doch einmal Schimmel unter einem Blumentopf bilden, ist dies gar kein Problem. Schnell und einfach können Sie dies mit einem Lappen und Seifenlauge wieder wegwischen und es bleiben keine Rückstände!

Ein weitere wichtiger Vorteil ist die pflegeleicht Handhaben beim Terrassenbau mit WPC. Denn während Vollholz-Terrassen jährlich geölt oder lasiert werden müssen, fällt dies bei Dielen aus WPC weg. Auch Fettflecken vom Grillen bleiben nicht für Jahre sichtbar. Wenn Sie diese gleich nach dem Grillen entfernen, sind sie in der nächsten Saison nicht mehr sichtbar. Dabei reicht es vollkommen aus, wenn Sie ein Tuch mit etwas Seifenlauge tränken und die Flecken entfernen. Ebenso reinigen Sie auch Ihre Terrasse. Ein Eimer Wasser mit Seifenlauge, ein Schrubber und das war es auch schon. Ihre Terrasse wird mit Terrassendielen aus WPC noch nach Jahren wie neu aussehen.

Selbstverständlich können Sie ab und an auch einen Spezialreiniger auftragen. Dies muss aber nicht unbedingt sein. Denn Spezialreiniger sind teuer und man benötigt eigentlich nur ganz wenig davon. Seifenlauge ist eigentlich vollkommen ausreichend.

Für den Terrassenbau eine Fachfirma beauftragen

Wenn Sie nicht handwerklich versiert sind, sollten Sie für den Terrassenbau eine Fachfirma beauftragen. Denn gerade bei einer Terrasse aus WPC sollte ein Gefälle vorhanden sein, damit das Wasser ablaufen kann. Dies ist nicht immer einfach, wenn man Laie ist. Um die richtige Fachfirma zu finden, können Sie sich natürlich jederzeit vertrauensvoll an uns wenden. Wir arbeiten mit Handwerkern aus allen Regionen der Schweiz zusammen und helfen Ihnen dabei, das richtige Unternehmen zu finden.